Projekte, die wir unterstützen

Es gibt immer wieder Projekte, die zu den Zielsetzungen von Soroptimist International passen und die wir einmalig mit einer Spende unterstützen.

Ein Licht der Nächstenliebe

Aktuell sind vier bis fünf Millionen Menschen weltweit auf der Flucht – da können wir nicht tatenlos zusehen. Die vier Ulmer Frauen-Serviceclubs unterstützen gemeinsam mit dem Diakonieverband Ulm/Alb-Donau Flüchtlinge und deren Kinder in der Gemeinschaftsunterkunft in der Römerstraße in Ulm.

 http://4clubs-eineinitiative.de

„BiA“ – Begleitung im Alltag

Das Projekt „BiA“ (Begleitung im Alltag) wird seit 2012 unterstützt und richtet sich an Frauen, die nach häuslicher Gewalt Zuflucht im AWO Frauenhaus in Neu-Ulm gesucht haben. Ziel ist es, eine ehrenamtliche Stammgruppe als „Alltagsmentorinnen“ zur Unterstützung der Frauen nach ihrem Auszug zu etablieren.

http://awo-neu-ulm.de/artfrauenhaus

Hilfe zur Selbsthilfe

Soroptimist International Club Ulm-Donaustadt fördert die Schule in Nelavoy/Indien und übernimmt das Jahresgehalt für eine Lehrerin
 

Selbstbestimmt leben ist für uns Soroptimistinnen durch unsere (Aus-)bildung und Erziehung selbstverständlich. Es gibt jedoch Menschen, die aufgrund von Armut nicht in der Lage sind, frei entscheiden zu können. Dazu gehören auch Heranwachsende in Indien, denen dort keine ausreichenden Bildungschancen gewährt werden. Deswegen fördert Soroptimist International Club Ulm-Donaustadt die Privatschule des Vereins Education and Health Support for Indian Youth in Nelavoy. Wir sehen das Zahlen des Jahresgehalts einer Lehrerin als besonders nachhaltige Form der Unterstützung an. Denn wir ermöglichen einer Frau in einem anderen Kulturkreis eine qualifizierte Berufstätigkeit und fördern gleichzeitig Kinder beim Erwerb von Bildung als Grundlage für eine selbstbestimmte Zukunft. Unser Engagement entspricht dem Motto von Soroptimist Deutschland für 2015-2017: „Selbstbestimmt leben durch Bildung“.

Internationales Donaufest Ulm/Neu-Ulm

Wir laden regelmäßig die Soroptimist-Clubs aus den Donauländern zum Donaufest ein, damit wir gemeinsam auf die Donau bezogene Projekte entwickeln.


Top