Zu Gast bei Reischmann: Ein Licht der Nächstenliebe

„Ein Licht der Nächstenliebe“ ist das gemeinsame Projekt von vier Ulmer Frauen-Serviceclubs, denen, was in der Öffentlichkeit kaum bekannt ist, die 18.000 Lichter am Weihnachtsbaum auf dem Ulmer Münsterplatz gehören. Diese „Lichter der Nächstenliebe“ können symbolisch gegen eine Spende erworben werden.
 

 

Leider war 2020 alles anders und wir konnten nicht wie in den Jahren zuvor direkt auf dem Weihnachtsmarkt mit unseren Spenderinnen und Spendern in Austausch kommen. Das Modehaus Reischmann in Ulm hat spontan Hilfe angeboten: an den Adventssamstagen hat Reischmann uns einen wunderschönen Stand an prominenter Stelle im Eingangsbereich zur Verfügung gestellt, an dem die Mitglieder der Initiative 12 verschiedene, von Ulmer Künstlerinnen gestaltete Weihnachtskarten, sowie Geschenkanhänger und Geschenkpapiere, die gegen eine Spende erworben werden konnten, anbieten konnten.

Mit den Spenden unterstützt „4Clubs - eine Initiative e.V.“ bedürftige Kinder, Jugendliche und deren Mütter im Ulmer Raum, um ihnen damit Hoffnung und ein Zeichen der Nächstenliebe zu geben.

Spenden
Möchten Sie das Projekt Ein Licht der Nächstenliebe zusätzlich mit Geldspenden unterstützen?
Wir haben ein Spendenkonto eingerichtet. Eine Spendenbescheinigung senden wir Ihnen gerne zu, geben Sie hierfür einfach Ihre Adresse an.

Kontoinhaber: 4Clubs – eine Initiative e.V.
Betreff: Spende „Ein Licht der Nächstenliebe“
Sparkasse Ulm
IBAN: DE15 6305 0000 0000 0228 82




Top